Dreikampf an der Tabellenspitze / Blau-Weiß führt in 3. Tischtennis-Kreisklasse - DJK Bockhorst in Not

Der Titelkampf in der Nordstaffel der 3. Tischtennis-Herrenkreisklasse Ems/Vechte wird geprägt von drei gleichauf liegenden Vereinen. Aufgrund der coronabedingten momentanen Spielsperre wird die Saison nur in einer sogenannten Einfachrunde absolviert.

 

Aktuell führt BW Papenburg IV mit zwei Minuspunkten die Tabelle an, musste jedoch in allen Pflichtspielen bis an die Schmerzgrenze gehen. Auch im Klassiker gegen den TV Papenburg III war Blau-Weiß IV beim knappen 5:3-Erfolg bis zum letzten Ballwechsel gefordert. Glänzende Einzelbilanzen in der etwas unausgeglichen besetzten Stammformation verbuchten Daniel Brand (7:1) und Julian Huwig (6:2).

Auch der punktgleiche Verfolger SV Aschendorfermoor II hat noch alle Trümpfe in der Hand. Im titelrelevanten Spiel gegen den Tabellenführer aus Papenburg sorgten die herausragenden Helmut Meyer und Stephan Korte mit je zwei Einzelerfolgen für den etwas glücklichen 5:3-Sieg.

Der SV Surwold III, ebenfalls mit zwei Minuszählern belastet, komplettiert das Spitzentrio. Die Mannschaft ist noch ungeschlagen, spielte aber zweimal remis. Mit dem 5:3-Erfolg gegen den unmittelbaren Konkurrenten SV Aschendorfermoor II

machte der Club vom Hümmling Machtansprüche geltend. In dieser Begegnung feierte Luca Jansen, sonst in der Jugendklasse aktiv, ein glänzendes Debüt in der Herrenmannschaft.

Der SV Esterwegen III folgt mit ausgeglichenem Punktekonto. Ein Riesenspiel absolvierte das Team beim 4:4-Unentschieden gegen den SV Surwold III. Gegen den SV Aschendorfermoor II verpasste die Mannschaft nach einer 3:1-Führung die Sensation. Aus der Stammbesetzung ist Ingo Nowee (6:2) hervorzuheben.   

Die SG Walchum III ist mit einigen Spielen im Rückstand und damit schwer einzuordnen. Eine exponierte Stellung nimmt der noch ungeschlagene Matthias Klein ein.

Der TV Papenburg III wartet auf den ersten Sieg, ist aber mit zwei Teilerfolgen noch in der Show. Beate Schmitz (5:1) und Hansi Hartkens (4:2), längst eine Institution im Verein, sind die wichtigsten Impulsgeber.

Die DJK Bockhorst II ist noch ohne Erfolgserlebnis und sendet bereits Signale der Kapitulation. Mithalten konnte Carsten Kruse (7:1).

 

Der Jugendliche Luca Jansen (SV Surwold) gab einen idealen Einstand in der Herrenmannschaft. Bruns-Foto


Drucken