Der SV Rastdorf will hoch hinaus

Die forcierte Nachwuchsarbeit der Tischtennis-Sparte des SV Rastdorf trägt erste Früchte. Indiz der sportlichen Renaissance ist der Titelgewinn der Jugendmannschaft in der 1. Kreisklasse Emsland/Nord. Der Vizemeister BW Papenburg wurde im Direktvergleich knapp auf Distanz gehalten (5:5 und 7:3). Diese Leistung ist umso höher zu bewerten, da die Mannschaft wegen des Hallen-Neubaus kein Heimspiel bestreiten konnte. Zur erfolgsorientierten Truppe gehören Lena Bahlmann (links),  Amelie Moorkamp, Lilliana Hubrich und Hannah Hermes, die mit zwölf Einzelerfolgen besonders erfolgreich war.

Bruns-Foto


Drucken