Hattrick des TV Meppen

Das Maß aller Dinge war der TV Meppen in der 1. Tischtennis-Jugendkreisklasse Emsland/Nord. Die Meisterschaft, die schon vor dem coronabedingten Saisonabbruch feststand, war für die Mannschaft bereits der dritte Titel in Reihe. Zur ungeschlagenen Erfolgsformation gehören Lukas Dröge-Kalvelage (links), Jonah Lackmann, Luca Lampe, der Teamchef Ralf Wohlgezogen, Fynn Harmsen, Joris Büter, Moritz Focks und Quentin Hoormann

BW Papenburg ist zurück

Zurück in der Tischtennis-Herrenbezirksoberliga nach einjähriger Abwesenheit ist BW Papenburg. Bei dem vom Coronavirus ausgelösten Saisonabbruch hatte die Mannschaft in der Bezirksliga nur noch eine Begegnung zu absolvieren und schaffte als Vizemeister den direkten Wiederaufstieg. Beteiligt waren der Teamchef Markus Priet, der kein einziges Pflichtspiel verpasste, Hermann Dreyer, Reinhard Kuhlmann, Thomas Piwowarski, Thomas Winsenborg und Martin Michalke.

Foto: Georg Bruns

Der SV Hemsen wahrte das Aufstiegsrecht

Nachdem in der vorigen Saison der Aufstieg nur um einen winzigen Punkt verpasst wurde, machte der SV Hemsen in dieser Spielzeit als Vizemeister der 1. Tischtennis-Herrenkreisklasse Nord den Weg nach oben frei. In der Rückrunde wahrte die Mannschaft die Aufstiegsoption durch einen 7:1-Kantersieg gegen den unmittelbaren Konkurrenten Eintracht Emmeln II. Zur eingespielten Stammformation, die nie auf Ersatz zurückgreifen musste, gehören Peter Steinadler (links), Mirali Khalaj Mohsen, Movahhedi Rouzbeh und Ansgar Stahl.

 

Bruns-Foto

 

Historischer Erfolg des SV Langen

In der Tischtennis-Kreisliga der Region Emsland/Grafschaft Bentheim sicherte sich der SV Langen dank der starken Doppel überlegen den Titel, der bei Saisonabbruch bereits in trockenen Tüchern war. Der Verfolger SV Rastdorf wurde im Direktvergleich mit 7:2 und 6:6 auf Distanz gehalten. Damit spielt der Club künftig erstmals in der Vereinsgeschichte auf Bezirksebene. Zu dieser historischen Mannschaft gehören Sonja Koop, Nicole Gründer, Sabine Schulte, Sonja Kanne und Nadine Kanne.

Foto: Georg Bruns

 

Härtefall SG Gauerbach

In der 1. Tischtennis-Herrenkreisklasse Emsland Süd blieb die SG Gauerbach ohne Minuszähler und musste sich dennoch mit der Vizemeisterschaft begnügen. Beim coronabedingten Saisonabbruch hatte die Mannschaft in der Staffel die wenigsten Spiele absolviert, andererseits entschied die größere Anzahl der Pluspunkte über die Tabellenposition. Dennoch kann sich das Sextett über den direkten Wiederaufstieg freuen. Beteiligt waren Marco Kramer (links), Christoph Thöle, Robin Stürenberg, der Klassenprimus Dennis Beel, Peter Achenbach und Kurt Dames.

Bruns-Foto