Rückspiele fallen aus / "Einfachrunde" im Tischtennis - Spielunterbrechung verlängert

Das Präsidium als Entscheidungsgremium des niedersächsischen Tischtennis-Landesverbandes hat beschlossen, die Unterbrechung der laufenden Saison bis zum 12. Februar 2021 zu verlängern.

Das bedeutet: Punktspiele, Pokalspiele, Turniere, sogenannte Tischtennis-Races sowie Ortsentscheide der Minimeisterschaften und der Rundlauf-Team-Cup für Grundschulen finden bis zu diesem Termin nicht mehr statt. Abgesagt wurde auch das Landespokal-Finale am 17./18. April 2021. Über die Durchführung der Pokalspiele in Kreis-, Regions- und Bezirksverbänden dürfen die Gliederungen in eigener Zuständigkeit entscheiden.

Darüber hinaus legte das Präsidium fest, dass die laufende Spielzeit als "Einfachrunde" (ohne Rückspiele) absolviert wird. Zur Ausführung kommen weiterhin keine Doppel, dafür wird - wie gehabt - bis zum letzten Punkt durchgespielt.


Drucken