Der TV Meppen holt auf : VfL Emslage führt in 1. Tischtennis-Kreisklasse - Union Meppen am Ende

In der 1. Tischtennis-Kreisklasse Emsland/Mitte demonstriert ein Führungsduo seine totale Überlegenheit.

 

Mit vier Siegen am Stück untermauerte der VfL Emslage III seine exponierte Stellung. Hauptanteil daran hatten Heinz Grothe und Tobias Bartsch, die beide eine Einzelbilanz von 7:1 verbuchten. Leichte Schwächen gab es in den Doppeln.

Eintracht Emmeln II liegt nur zwei Punkte zurückliegt und fiebert dem Showdown mit dem Herbstmeister entgegen. Kein anderes Team ist auf den Spitzenpositionen so stark besetzt, wie der Verfolger mit Thomas Lüdeke-Dalinghaus und Frank von der Aa, die bei allen drei Siegen der Rückrunde keine Schwächen zeigten.

Der VfB Lingen II führt noch immer das Mittelfeld an, obwohl der Club in drei Partien lediglich gegen Union Meppen III mit 7:0 erfolgreich war. Nur Thomas Teschke erfüllte ohne Einschränkung die Erwartungen.

Eine seriöse Saison absolviert der SV Hemsen, der jedoch in der Rückserie erst Pflichtspiel gegen den VfL Emslage IV (6:6) bestritten hat. Das Remis rettete Rouzbeh Movahhedi, der im Einzel und Doppel (mit Ansgar Stahl) nicht zu bezwingen war.

Der Absteiger Sigiltra Sögel spielte im Rahmen der Möglichkeiten, wobei wichtige Leistungsträger nicht zur Verfügung standen. Nur gegen den TV Erika/Altenberge II trumpfte der Club mit 7:0 auf.

Der SC Baccum III liegt mit ausgeglichenem Punktestand im Soll. Eine weiße Weste hat noch immer das Doppel mit Hubert Brömmelkamp und Mathias Pieper.

Dem Epizentrum des Abstiegskampfes gehören vier Mannschaften an. Von diesen hat der TV Meppen II in der laufenden Serie mit fünf Zählern wertvollen Boden gutgemacht. Gegen den VfB Lingen II (7:5) und den SC Baccum III (6:6) wuchs das Team über sich hinaus. Immer wertvoller für den Club wird Simon Huy, der aktuell ein Einzelresultat von 9:1 aufweist.

Abgeschlagen und ohne jede Hoffnung  ist das Schlusslicht Union Meppen III. Ausnahmslos hohe Niederlagen verdeutlichen dies.

(Bruns-Foto) Agil und erfolgreich: Simon Huy (TV Meppen).


Drucken