SV Bawinkel vor leichter Aufgabe / Tischtennis-Verbandsliga - Gäste sind Neuling

Nach drei Auswärtssiegen in Folge empfängt der Tabellenführer SV Bawinkel in der Tischtennis-Damenverbandsliga am Samstag um 12 Uhr den TSV Altenbruch.

 

Die Gäste sind in dieser Liga eine total unbekannte Größe. Für die Mannschaft aus einem Cuxhavener Vorort ist es quasi der zweite Aufstieg in Folge. Als ungeschlagener Meister der Bezirksoberliga West 2019/20 war die Truppe in der vergangenen Spielzeit in der Landesliga beim Saisonabbruch nicht einmal Mittelmaß.

Dennoch nutzte der Club die Gunst der Stunde und verbesserte sich durch ein Upgrade in die jetzige Verbandsliga, in der ein Platz frei war. Der TSV spielt seit einigen Jahren - ähnlich wie der emsländische Club - in gleicher Besetzung und hat seine Stärken auf den unteren Positionen. Die Mannschaft hat in dieser Saison erst ein Pflichtspiel absolviert und war dabei mit 4:8 relativ chancenlos beim TSV Hollen, der wiederum mit 3:8 in eigener Halle gegen den SV Bawinkel untergegangen ist. Das emsländische Quartett geht somit als hoher Favorit in die Begegnung und kann allenfalls nur an sich selbst scheitern.

 

TISCHTENNIS

 

Verbandsliga, Damen

SV Bawinkel - TSV Altenbruch Sa., 12.00

1. (6:0-Punkte) gegen 6. (0:2)

 

Landesliga, Herren

Olympia Laxten - SV Bawinkel Sa., 18.30

 

Bezirksoberliga, Herren

BW Papenburg - TSV Riemsloh Sa., 15.00

VfL Wildeshausen - VfL Emslage Sa., 18.00

BW Papenburg - Quitt Ankum So., 14.00

 

Bezirksliga, Herren

Spvg, Gaste/Hasbergen - Concordia Emsbüren Fr., 20.00

SV Bawinkel II - Olympia Laxten II Fr., 20.00

TISCHTENNIS – Ergebnisse vom letzten Wochenende

Landesliga, Herren

Olympia Laxten - Hundsmühler TV 1:9

Noch immer ohne Jörg Schneegans war für Olympia nichts zu holen. Lars Wöbker und Marius Brand hätten das Ergebnis milder gestalten können, scheiterten jedoch beide Im Entscheidungssatz. Die Quintessenz aus diesem Spiel: Olympia kann sich nicht mit den Protagonisten der Liga messen. 

Olympia Laxten: M. Varel, Keller, Wöbker, J. Brand, Fietzek, M. Brand, M. Varel/J. Brand (1), Keller/Fietzek, Wöbker/M. Brand.

 

Bezirksoberliga, Herren

STV Barßel - BW Papenburg 6:9

Obwohl die Gäste schnell und uneinholbar 6:1 führten, wollte die Heimmannschaft

nicht kapitulieren. Blau-Weiß konnte nervenstark drei von vier Fünfsatzspielen für sich entscheiden. Denker und Lenker des Teams ist Thomas Piwowarski, der auch nach drei Punktspielen noch eine weiße Weste hat.

BW Papenburg: Winsenborg (1), M. Michalke (1), Piwowarski (2), Priet (2), Kuhlmann, Dreyer, Winsenborg/Priet (1), M. Michalke/Dreyer (1), Piewowarski/Kuhlmann (1).

 

Bezirksliga, Herren

FC Schüttorf - SC Spelle/Venhaus 9:4

An Ansgar Reeker hat es nicht gelegen, dass der emsländische Neuling auch im zweiten Pflichtspiel meilenweit von einem Punktgewinn entfernt war. Der ratlose SC fand kein Mittel und hofft jetzt auf seine Stehauf-Qualitäten.

SC Spelle/Venhaus: Reeker (2), Morhaus (1), Weber, Brüggemann, Bertelink, Pelle, Reeker/Weber (1), Morhaus/Brüggemann, Bertelink/Pelle.

 

TSV Riemsloh II - SV Bawinkel II 8:8

Der Aufsteiger aus Bawinkel kann es noch! Das Remis trägt die klare Handschrift von Jens Schultealbert und Holger Siemers, die sich beide je zweimal im Entscheidungssatz durchsetzten. Damit hat sich die Mannschaft für den desaströsen Saisonauftakt rehabilitiert.

SV Bawinkel: Schultealbert (2), Freese (1), Siemers (2), Laudenbach (1), Wübbels, Weltring, Schultealbert/Freese (1), Siemers/Laudenbach, Wübbels/Weltring (1).

Das war der dritte Streich / Tischtennis-Verbandsliga - Effizienz war entscheidend

In der Tischtennis-Damenverbandsliga setzte der SV Bawinkel mit dem 8:3-Reisesieg beim TSV Hollen die Erfolgsgeschichte dieser Saison fort.

 

Der emsländische Club musste kurzfristig auf Rite Pleus verzichten und ging mit einigen Zweifeln in das Spiel. So war die erste Phase total ausgeglichen. Nach verteilten Eingangsdoppeln blieben beide Teams bis zum 3:3-Zwischenresultat auf Augenhöhe. Dann leitete Nina Pieper, die an diesem Tage mit drei Einzelerfolgen ganz großes Kino zeigte, eine Serie von fünf Zählern ein. Ihr klarer Sieg gegen die gegnerische Spitzenspielerin Ann-Katrin Hoyer war die Initialzündung für das gesamte Bawinkeler Kollektiv. Das Quartett hatte nicht nur Kampfkraft, sondern auch technische Elemente im Portfolio. Wichtig war im weiteren Verlauf besonders der hauchdünne Fünfsatzerfolg von Antonia Joachimmeyer gegen Ute Päsch. Und Franziska Hartdegen, die ihr erstes Einzel unglücklich im Entscheidungssatz verloren hatte, machte mit dem Sieg gegen Sylvia Gollin ihr Meisterstück. Claudia Meer, die personifizierte Zuverlässigkeit, gab an diesem Tage nicht einmal einen Satz ab und musste nicht mehr zu ihrem dritten Einzel antreten. Dieser deutliche Sieg war ein positives Signal für den weiteren Saisonverlauf.  

  

TISCHTENNIS

 

Verbandsliga, Damen

TSV Hollen - SV Bawinkel 3:8

SV Bawinkel: Pieper (3), Joachimmeyer (1), Meer (2), F. Hartdegen (1),

Meer/F. Hartdegen, Pieper/Joachimmeyer (1).

 

Landesliga, Herren

Olympia Laxten - SV Wissingen 9:7

Mit zweifachem Ersatz war es alles andere als eine Machtdemonstration, wie auch das Satzverhältnis belegt (31:30). Den Sieg rettete mit Fabian Varel ein Akteur aus der zweiten Reihe. Bis zum 6:7-Zwischenergebnis musste Olympia zittern, drehte dann aber auf.

Olympia Laxten: M. Varel (2), Keller, Wöbker (1), J. Brand (1), F. Varel (2), Brand (1), M. Varel/J. Brand (2), Keller/Wöbker, F. Varel/M. Brand.

 

Bezirksoberliga, Herren

BSV Holzhausen - BW Papenburg 6:9

Blau-Weiß, die wohl erfahrenste Mannschaft der Liga, behauptete sich knapp in einem Finale furioso. Fünf Einzel gingen über die volle Distanz. Das Satzverhältnis sprach mit 31:28 nur knapp für das Papenburger Ensemble.

BW Papenburg: Winsenborg (1), M. Michalke, Piwowarski (2), Priet (1), Kuhlmann (2), Dreyer (1), Winsenborg/Priet (1), M. Michalke/Dreyer, Piwowarski/Kuhlmann (1).

 

BW Papenburg - Osnabrücker 5:9

Blau-Weiß konnte nur anfänglich gegenhalten. Vor allem in der Schlussphase lief das Sextett der Musik hinterher. Die Mannschaft verbuchte zwar Sympathiepunkte, aber Tischtennis ist ein Ergebnissport.

BW Papenburg: Winsenborg (1), M. Michalke (2), Piwowarski, Priet (1), Kuhlmann, Dreyer, Winsenborg/Priet (1) M, Michalke/Dreyer, Piwowarski/Kuhlmann. 

 

 

Bezirksliga, Herren

TSV Dissen II - SV Bawinkel II 9:0

Der emsländische Neuling präsentierte sich beim Titelanwärter sehr leidensfähig. Vier bescheidene Satzgewinne zeigen, dass die Mannschaft nicht über die Statistenrolle hinauskam. Holger Siemers vergab den Ehrenzähler im Entscheidungssatz mit 9:11.

SV Bawinkel: Schultealbert, Frese, Siemers, Laudenbach, Wübbels, Weltring, Schultealbert/Freese, Siemers/Weltring, Laudenbach/Wübbels.

Tischtennisergebnisse vom Wochenende

Landesliga, Herren

SV Bawinkel - TV Hude III 8:8

Der Gastgeber scheint mit Ingo Hantke und Kevin Kurbjuweit sein Traumdoppel gefunden zu haben. Urheberrechte an diesem Remis hatte außerdem Robert Rühlmann, der in seinen Einzeln ohne Satzverlust blieb. Ein Sieg war möglich, wie auch das Satzverhältnis von 31:26 belegt.

SV Bawinkel: Hantke (2), Bode (1), Wintels, Kurbjuweit (1), Janzen, Rühlmann (2), Hantke/Kurbjuweit (2), Bode/Janzen, Wintels/Rühlmann.

 

Bezirksliga, Damen

Union Meppen - SV Bawinkel II 8:5

Beide Teams waren ohne ihre Spitzenspielerin angetreten, was aber für die Gäste weitaus schwerwiegender war. Die Begegnung wurde praktisch im ultimativen Duell zwischen Brigitte Fischer und Stefanie Kalmer entschieden, in dem die Meppenerin nach einem 0:2-Satzrückstand noch triumphierte.

Union Meppen: Fischer (3), Bruns (1), Fehrmann (1), Löcken (2), Fischer/Bruns (1), Fehrmann/Löcken.

SV Bawinkel: Kalmer (2), F. Hartdegen (1), Jaspers (1), Kuhlmann, Kalmer/Kuhlmann, Hartdegen/Jaspers (1)

 

Bezirksliga, Herren

SV Bawinkel II - Spvg. Gaste/Hasbergen 6:9

Bis zum 6:6-Zwischenresultat war die Partie total ergebnisoffen. Drei Minuszähler, davon zwei Fünfsatzniederlagen, führten dann zum negativen Endstand. Einen positiven Einstand feierte der Nachwuchsspieler Jannik Horn als Ersatzmann.

SV Bawinkel: Schultealbert (1), Frese (1), Siemers (2), Wübbels, Weltring, Horn (1), Schultealbert/Freese, Siemers/Horn, Wübbels/Weltring (1).

 

Concordia Emsbüren - Olympia Laxten II 7:9

Olympia war nicht die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft. Dreimal behauptete sich das Sextett im Entscheidungssatz. Einen traumhaften Tag hatte Axel Sehring erwischt, der im Einzel und Doppel insgesamt viermal punktete.

Concordia Emsbüren: Schülting (2), Mosler (1), Oldenburg, Otting (1), Lange (1), Martins (1), Schülting/Mosler (1), Oldenburg/Otting, Lange/Martins.

Olympia Laxten: F. Varel, Hartdegen (1), Schöttmer (1), R. Bregen-Meiners (2), Sehring (2), M. Brand, Sehring/M. Brand (2), F. Varel/Hartdegen, Schöttmer/R. Bregen-Meiners (1).

 

Bezirksliga, Jungen

Olympia Laxten - TV Jahn/Delmenhorster TB 8:0

Das Spiel offenbarte riesige Qualitätsunterschiede in der Liga. Olympia hatte zwar situativ Probleme, dennoch hieß es in Rekordzeit "Game over".

Olympia Laxten: Schupe (2), Hoffschröer (2), Venker (1), Kühlenborg (1), Schupe/Venker (1), Hoffschröer/Kühlenborg (1).

 

Mentalitätstest für Bawinkel / Tischtennis-Verbandsliga - Erneut auswärts

In der Tischtennis-Damenverbandsliga bestreitet der SV Bawinkel am Sonntag beim TSV Hollen ab 13 Uhr bereits das dritte Auswärtsspiel dieser Saison.

 

Die Emsländerinnen treffen auf einen altbekannten Gegner. In der Vergangenheit war der Direktvergleich immer hart umkämpft, oft hat die Tagesform entschieden. Diesmal gelten für beide Clubs die gleichen Vorzeichen, denn beide Mannschaften spielen in unveränderter Besetzung und sind glänzend aus den Startlöchern gekommen. Der heimische TSV hat die personell enorm verstärkte TSG Ritterhude im Eiltempo mit 8:1 abgekanzelt und damit Titelambitionen angemeldet, der SV Bawinkel hat ebenfalls mit zwei überzeugenden Reisesiegen eine deutliche Ansage gemacht. Andererseits sind beide Teams nicht unantastbar, es wird also alles auf ein enges Ergebnis hinauslaufen.   

 

 

TISCHTENNIS

 

Verbandsliga, Damen

TSV Hollen - SV Bawinkel So., 13.00

2. (2:0-Punkte) gegen 1. (4:0)

 

Landesliga, Herren

Olympia Laxten - SV Wissingen So., 14.00

 

Bezirksoberliga, Herren

BSV Holzhausen - BW Papenburg Sa., 15.00

BW Papenburg - Osnabrücker SC So., 14.00

 

Bezirksliga, Herren

TSV Dissen II - SV Bawinkel Fr., 20.00